Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Website verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichsten Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimst DU der Verwendung zu.
Weitere Informationen

Von Demor,

b6e66f1c8acffeb6d60815ab78ca8d7ccbe4e2d0.jpg

Tiggi schrieb:

Wer in der Vergangenheit Probleme mit Jäger-Begleitern hatte, die in Dungeons ununterbrochen die Gegner spotteten, wird sich auf Battle for Azeroth freuen können. Denn das automatische Wirken von Knurren wird beim Betreten einer Instanz deaktiviert.


Jäger sind dank ihrer Begleiter in der Lage, alle möglichen Inhalte in World of Warcraft solo durchzuspielen. Die Schildkröten, Bären und auch anderen Wildtiere, die ihr euch so zähmen könnt nehmen euch im Zweifelsfall die Bedrohung von bösen Gegnern ab. Außerdem teilen sie nicht gerade wenig Schaden aus. Doch so nett wie die Begleiter mit all ihren Fähigkeiten für Solo-Abenteuer auch sein können, umso nerviger werden sie teilweise in Dungeons empfunden.

Das ist nur dann der Fall, wenn der Jäger vergisst, das automatische Wirken von Knurren auszustellen, sobald er eine Instanz betritt. Deswegen wird dann der Begleiter dem Tank dauerhaft die Mobs abspotten. Der Heiler lässt das Tier dann entweder sterben oder wendet unnötig Mana auf, um es zu heilen. Wenn dann der Jäger nicht auf die Bitte, den Spott auszustellen, reagiert, ist das für alle ärgerlich.

Doch Blizzard wird diesen Umstand in Battle for Azeroth ändern. Sobald ihr als Jäger nach dem Release der Erweiterung eine Instanz betretet, wird das automatische Wirken von Knurren deaktiviert. Dies fand der Blogger Bendak heraus, der eine Webseite rund um die WoW-Klasse Jäger betreibt. Ihr könnt Knurren allerdings manuell wieder aktivieren, wenn ihr wollt oder es notwendig ist. Verlasst ihr den Dungeon wieder, stellt sich der automatische Zauber von sich aus wieder an. Eine durchaus praktische Änderung, wie wir finden.
Quellen
Keine Kommentare vorhanden