Angepinnt Levelguide - Schnell die Maximalstufe erreichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Website verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichsten Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimst DU der Verwendung zu.
    Weitere Informationen

    • Levelguide - Schnell die Maximalstufe erreichen

      Mit den neuen Verbündeten Völkern und der Freischaltung ihrer Traditionsrütungen ist der ein oder andere eventuell motiviert wieder einen Charakter von Level 1 (bzw. 20) bis Level 120 hochgzuspielen.
      Vanion.eu hat einen aktuellen Levelguide dafür erstellt, den ich euch hiermit vorstelle.



      Vanion.eu schrieb:

      Rüstet euch mit Erbstücken aus
      • Der allerwichtigste Punkt ist wohl der, dass ihr euch mit Erbstücken ausstattet. Durch diese habt ihr immer ein passendes Itemlevel zu eurer Charakterstufe, braucht nicht stark darauf zu achten neue Ausrüstung zu erhalten und bekommt natürlich auch zusätzliche Erfahrungspunkte. Durch die üblichen Erbstücke gibt es einen Boost von 45%, der nicht mit dem Buff des Werbt-einen-Freund-Programms kombiniert werden kann.
      • Die meisten Erbstücke gibt es bei den Händlern in Eisenschmiede (Krom Starkarm, Halle der Forscher) / Orgrimmar (Estelle Gendry, Auf dem Eingangstor) oder beim Gildenhändler auf einer bestimmten Rufstufe für Gold. Mit Patch 8.1 wurden in Boralus und Dazar'alor zudem noch die Händler für Dienstmedaillen eingefügt, die ein paar anbieten.
        • Helm (Gildenhändler, freundlich) - 10% Erfahrungspunkte
        • Schultern (Hauptstadthändler) - 10% Erfahrungspunkte
        • Umhänge (Gildenhändler, freundlich & Dienstmedaillenhändler) - 5% Erfahrungspunkte
        • Brust (Hauptstadthändler) - 10% Erfahrungspunkte
        • Hosen (Gildenhändler, respektvoll) - 10% Erfahrungspunkte
        • Waffen (Hauptstadthändler und einige spezielle Quellen)
        • Schmuckstücke (Hauptstadthändler, Dienstmedaillenhändler und einige spezielle Quellen)
        • Halsketten (Hauptstadthändler und einige spezielle Quellen)


      • Es gibt noch einen Sonderfall: Ringe! Vier Stück existieren bisher im Spiel, die euch noch einmal 10% zusätzliche Erfahrungspunkte (2 Ringe) einbringen und somit kommt man sogar auf einen Bonus von 55% durch Erbstücke. Admiral Taylors Treuering, Signet der Dritten Flotte und Kapitän Sanders verschollenes Band gibt es durch Marinemissionen am Missionstisch der Garnison auf Draenor. Davon kann nur einer angelegt werden. Der Schreckenspiratenring ist die Belohnung, wenn man den ersten Platz beim Anglerwettbewerb des Schlingendorntals (Guide) belegt. Dieser kann als zweiter Ring angezogen werden.
      • Natürlich müsst ihr euch zusätzlich zu den Erbstücken auch noch die Upgrades dieser kaufen, da die meisten sonst nur bis Level 60 skalieren. Mit Patch 8.1.5 wurden die Kosten dafür stark reduziert. Die Rüstung bis Skalierungsstufe 120 aufzuwerten kostet pro Teil 8.500 Gold und bei der Waffe sind es 10.050 Gold. Die Tokens erhaltet ihr ebenfalls direkt bei den Händlern in Eisenschmiede (Krom Starkarm, Halle der Forscher) / Orgrimmar (Estelle Gendry, Auf dem Eingangstor).
        • Hinweis: Für die Levelphase in Battle for Azeroth (110 bis 120) müsst ihr euch entschieden, ob ihr ein höheres Itemlevel oder 30% mehr Erfahrungspunkte haben wollt. Denn Brust, Kopf und Schultern können durch Azerit-Rüstungsteile ausgetauscht werden, die direkt Itemlevel 280 haben.
      • Kauft euch außerdem bei den Hauptstadthändlern die Spielzeuge, um alle Flugpunkte auf Kalimdor und den Östlichen Königreichen freizuschalten. Diese kosten insgesamt 20.000 Gold. Für die Allianz gibt es Modernisierung der Nachschublinien Azeroths sowie Überlebenshelfer: Kalimdor und für die Horde Feldzug Azeroth sowie Kalimdor, auf den Spuren der Erdenmutter. Wer auch ab Stufe 110 auf Kul Tiras und Zandalar schneller vorankommen will, der kann sich für seine Twinks bei den Abgesandten der Kriegsfraktionen in Borlaus bzw. Dazar'alor für 80 Gold Späherkarte der 7. Legion bzw. Späherkarte der Ehrengebundenen kaufen.
      • Verzaubert eure Erbstücke! Verzauberungen skalieren ebenfalls mit dem Level und geben euch noch einen kleinen zusätzlichen Boost auf eure Attribute oder bringen nützliche Effekte. Dabei muss man ein wenig kreativ werden und schauen, wo es welche Verzauberung gibt und welche am nützlichsten ist. So gibt es Verzauberungen vom Verzauberer für die Halskette (Legion/Draenor), den Umhang (Legion/Draenor), die Brust (Pandaria), die Ringe (Legion), die Waffe (Draenor) und die Nebenhand (Pandaria). Inschriften für die Schultern gibt es durch Inschriftenkundler von Pandaria. Für Hosen gibt es die Rüstungssets des Lederverarbeiters oder die Zauberfäden des Schneiders von Pandaria.



      Zusätzliche Erfahrungspunkte-Boosts
      • Seit Patch 8.1 gibt es die Händler für Dienstmedaillen im Bereich der Kriegsfronten in Dazar'alor bzw. Boralus. Diese verkaufen das Destillat der zehn Länder für schlappe 5 Dienstmedaillen. Kauft davon gleich mehrere, um immer wieder eine Stunde lang zusätzlich 10% Erfahrungspunkte und erhöhte Werte zu erhalten.
      • Aktiviert ab Level 20 auf jeden Fall den Kriegsmodus im Talentfenster unten rechts, wenn ihr in Sturmwind oder Orgrimmar seid. Dadurch erhaltet ihr nicht nur zusätzliche Fähigkeiten und passive Effekte über die PvP-Talente sondern auch einen variierenden Boost auf die Erfahrungspunkte von 10% bis 30%, je nachdem welche Fraktion gerade auf der Maximalstufe in der Unterzahl ist.
      • An jedem ersten Sonntag im Monat startet der Dunkelmond-Jahrmarkt. Dort könnt ihr euch am Dunkelmond-Karussell oder der Dunkelmond-Achterbahn durch das längere Fahren den Buff Jippie! holen. Außerdem gibt es den Dunkelmond-Zylinder bei Gelvas Rußgatter für 10 Gewinnlose, wovon man sich mehrere kaufen kann, um nicht immer wieder zurück zum Jahrmarkt zu müssen. Beide erhöhen die erhaltenen Erfahrungspunkte für eine Stunde um 10%. Es können nicht beide Effekte gleichzeitig aktiv sein.
      • Sobald ihr auf Draenor angekommen seid, könnt ihr euch in der Garnison beim Rüstmeister Überschüssiger Trank des beschleunigten Lernens für 100 Garnisonsressourcen kaufen, um schneller auf Stufe 100 zu kommen. Dieser erhöht die erhaltenen Erfahrungspunkte um weitere 20% zwischen Level 91 und 99.
      • Ein spezieller Tipp für die Mönche unter euch: Mit der Fähigkeit Zenpilgerfahrt kann man sich schnell zum Gipfel der Ruhe teleportieren. Dort könnt ihr euch von den Trainern täglich den Buff Erleuchtung holen, der euch für eine Stunde einen 50% zusätzliche Erfahrungspunkte gewährt. Zwar hält er nur eine Stunde, aber er kann auf 24 Stunden gestapelt werden, wenn ihr nicht jeden Tag den vollen Buff ausnutzt. Das ganze geht bis Level 90, danach gewährt der Buff nur noch Meisterschaft.



      Der richtige Weg zur Maximalstufe
      • Durch Patch 7.3.5 wurde die komplette Spielwelt mit einem Skalierungssystem ausgestattet, weshalb ihr oft selbst entscheiden könnt, auf welchem Kontinent oder in welchen Zonen ihr gerne leveln möchtet. In den meisten Gasthäusern findet ihr die Heldenruf-Tafeln, an denen ihr die Startquests für verschiedene Gebiete annehmen könnt. Allerdings gibt es dabei bestimmte Grenzen:
        • Classic von 10 bis 60
        • Scherbenwelt und Nordend von 60 bis 80
        • Cataclysm und Pandaria von 80 bis 90
        • Draenor von 90 bis 100
        • Legion von 100 bis 110
        • Battle for Azeroth von 110 bis 120
      • Zwischen Level 1 und 60 schließt ihr zuerst euer Startgebiet ab, um Stufe 10 zu erreichen. Schließt danach alle früher niedrigstufigen Gebiete eurer Fraktion ab, die recht schnell gehen, da die Quests dort sehr nah beieinanderliegen. Danach ist es relativ egal, in welche Zonen ihr geht, da sie meist gleich aufgebaut sind. Empfehlenswert sind aber Dämmerwald, Rotkammgebirge und Nördliches Schlingendorntal.
        • Allianz: Westfall, Dunkelküste, Loch Modan und Blutmythosinsel
        • Horde: Azshara, Geisterlande, Nördliches Brachland und Silberwald
      • Bei der Auswahl zwischen Scherbenwelt und Nordend solltet ihr die Anfangsgebiete Höllenfeuerhalbinsel und Zangamarschen sowie Boeanische Tundra und Heulender Fjord abschließen, da auch hier die Quests recht nah beieinanderliegen.
      • Im Bereich Cataclysm und Pandaria ist es empfehlenswert nicht in Vashj'ir und Uldum zu questen, da diese Zonen recht langatmig sind. Vom Questdesign her ist Pandaria generell angenehmer. Deshalb hier eine Empfehlung: Jadewald, Tal der Vier winde und Schreckensöde!
      • Auf Draenor solltet ihr euch nach den Introquests nicht darauf fokussieren Quests zu erledigen, sondern Schatztruhen einzusammeln, Rares zu töten und Bonusevents (Schwertsymbol auf Karte) abzuschließen, die sehr viele Erfahrungspunkte einbringen. Holt euch dafür z.B. das Addon DraenorTreasures, um alle Kisten schnell zu finden.
      • In Legion schaltet ihr eure Artefaktwaffe sowie Klassenhalle frei und questet danach durch die vier Zonen. Wenn eine Invasion aktiv ist, solltet ihr diesen auf jeden Fall spielen, da sie sehr viele Erfahrungspunkte gewähren. Leider tauchen sie nur alle 18 Stunden auf. Ihr könnt natürlich einfach immer nur dann online kommen, wenn auch eine Invasion aktiv ist, falls ihr keine Lust auf das Questen habt. Wann die nächste Invasion aktiv ist, erfahrt ihr z.B. durch den Invasion Timer!
      • In Battle for Azeroth solltet ihr ebenfalls das Intro spielen und danach durch die drei Questzonen leveln sowie eure Kriegskampagne verfolgen, da diese mit vielen Freischaltungen verbunden ist. Wenn ein Fraktionsübergriff aktiv ist, solltet ihr diesen auf jeden Fall machen, da sie viele Erfahrungspunkte gewähren und einen EP-Buff geben. Leider tauchen diese nur alle 18 Stunden auf. Wann der nächste Übergriff aktiv ist, erfahrt ihr z.B. in unserer Übersicht.
      • Dungeons sollten nicht zu oft besucht werden. Nur das erste Mal lohnt sich, da es dort Quests gibt, die viele Erfahrungspunkte gewähren. Meldet euch nebenbei für zufällige Dungeons an, denn diese geben noch einmal Bonuserfahrung nach dem Abschluss.



      Ganz spezielle Spezialtipps
      • Falls ihr nur ein Verbündetes Volk hochspielen wollt, um die Traditionsausrüstung freizuschalten, und die Klasse somit egal ist, wählt auf jeden Fall den Mönch, da er durch seinen zusätzlichen 50%-Buff auf Erfahrungspunkte natürlich einen großen Vorteil hat.
      • Wählt als Berufe Bergbau und Kräuterkunde aus, um Pflanzen und Erze einzusammeln, die auf eurem Weg liegen. Denn diese geben ebenfalls Erfahrungspunkte. Lernt außerdem Archäologie und nehmt Ausgrabungsstätten auf dem Weg mit, da diese recht viele Erfahrungspunkte gewähren, wenn ihr sie abschließt.
      • Sehr empfehlenswert ist auch das Abschließen der täglichen Haustierkampf-Quests, die mit einer grünen Pfote auf der Karte markiert werden. Aber nur in den Gebieten bis etwa Haustierlevel 22. Denn die Trainer könnt ihr mit einem Team aus Haustieren mit Stufe 25 sehr leicht besiegen und somit schnelle Bonuserfahrung einsammeln.
      • Natürlich solltet ihr auch alle seltenen Gegner zur Strecke bringen, die auf dem Weg liegen, denn diese gewähren sehr viele Erfahrungspunkte im Gegensatz zu den normalen Gegnern. Ein Addon wie NPCScan ist dabei sehr hilfreich.
      • Ab Pandaria solltet ihr in den Gebieten Schatztruhen einsammeln, wenn sie auf eurem Weg liegen, da diese ebenfalls Erfahrungspunkte geben. Auf den Verheerten Inseln geben nicht mehr alle Truhen Erfahrungspunkte, aber trotzdem ist es empfehlenswert sie einzusammeln. In den klassischen Gebieten gibt es ebenfalls Schatztruhen, sie sind aber zufällig verteilt und können nicht gezielt eingesammelt werden.
      • Denkt daran eure Reit- und Flugfähigkeiten direkt zu kaufen! Ab Level 20 gibt es das Unerfahrene Reiten und auf Stufe 40 dann das Geübte Reiten. Auf Level 60 erhaltet ihr Erfahrenes Reiten, wodurch Flugreittiere auf Kalimdor, Östliche Königreiche, Nordend und Pandaria erlaubt sind. Ab Level 70 steht Gekonntes Reiten zur Verfügung, um die Fluggeschwindigkeit auf 280% auszubauen. Im besten Falle habt ihr mit einem anderen Charakter bereits den Pfadfinder von Draenor und den Pfadfinder der Verheerten Inseln, Teil zwei erspielt, um auch auf Draenor und den Verheerten Inseln fliegen zu können.



      Die besten Klassen-Ausrichtungen
      • Jäger - Tierherrschaft: Durch seinen starken Begleiter, allerlei Utility-Fähigkeiten und eine relativ einfache Rotation die einfachste Spezialisierung für die Levelphase.
      • Magier - Frost: Beste Überlebensfähigkeiten, gute Möglichkeiten, um Gegner zu kiten und hoher Schaden.
      • Mönch - Braumeister: Bei weitem die beste Spezialisierung. Viel Flächenschaden, hohe Selbstheilung und schnelle Dungeon-Warteschlangen.
      • Paladin - Schutz: Tanks kommen schnell in Dungeons und Schutz-Paladine haben sehr guten Flächenschaden, wodurch sie schnell viele Gegner töten können.
      • Priester - Schatten: Relativ einfach auszuwählen, da es nur eine Schadens-Ausrichtung beim Priester gibt.
      • Schurke - Gesetzlosigkeit: Die einfachste Spezialisierung des Schurken mit einer guten Selbstheilung. Durch seinen Greifhaken hat er außerdem mehr Möglichkeiten schneller voranzukommen.
      • Schamane - Verstärkung: Hoher Burst-Schaden, um schnell Gegner zu töten, und mobiler als der Elementar-Spec.
      • Hexenmeister - Zerstörung: Schneller und hoher Schaden in kurzer Zeit. Außerdem auch starker Flächenschaden.
      • Krieger - Waffen oder Furor: Diese beiden Ausrichtungen haben nicht viele Unterschiede. Sie verursachen beide guten Schaden in allen Situationen.
      • Druide - Wildheit: Generell guter Schaden und eine hohe Mobilität gegenüber der Eule.
      • Todesritter - Blut: Viel Flächenschaden, hohe Selbstheilung und schnelle Dungeon-Warteschlangen.
      • Dämonenjäger - Rachsucht: Viel Flächenschaden, hohe Selbstheilung und schnelle Dungeon-Warteschlangen.



      Hinweis für die Traditionsausrüstung



      Als kleines Highlight gibt es für Verbündete Völker ein spezielles Tansmog-Set, welches sich Traditionsausrüstung nennt. Diese erhaltet ihr nur, wenn ihr einen komplett neuen Charakter von Stufe 20 bis 110 mit einem entsprechenden Verbündeten Volk als ausgewählte Rasse hochlevelt, ohne dabei diverse Vereinfachungen zu aktivieren. Wer also alle Sets haben will, muss einige neue Charakter hochleveln. Beachtet jedoch, dass die Sets nur von Charakteren getragen werden können, die das entsprechende Verbündete Volk als Rasse haben.

      Was man nicht machen darf
      • Eine Charakteraufwertung auf Stufe 110 benutzen
      • Einen kostenpflichtigen Volkswechsel durchführen
      • Dem Charakter Stufen durch das "Werbt einen Freund"-Programm schenken
      Was man machen darf
      • Alle Erbstücke sind während der Levelphase erlaubt
      • Der Erfahrungspunkte-Bonus von Buffs, Tränken und Co. ist erlaubt
      • Der Erfahrungspunkte-Bonus des "Werbt einen Freund"-Programms ist erlaubt